TU Wien:Algebra und Diskrete Mathematik VO (Kellner)

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ähnlich benannte LVAs (Materialien):
Diese LVA wurde ersetzt durch TU Wien:Algebra und Diskrete Mathematik VU und befindet sich daher nur noch zu historischen Zwecken im VoWi.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vortragende Jakob Kellner
ECTS 4
Alias Algebra and discrete mathematics (en)
Ersetzt Mathematik 1 VO (Winkler)
Letzte Abhaltung 2023S
Sprache Deutsch
Abkürzung ADM
Mattermost algebra-und-diskrete-mathematikRegisterMattermost-Infos
Links tiss:104265, eLearning
Zuordnungen
Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik Pflichtmodul STW/MAT - Mathematik und Theoretische Informatik
Bachelorstudium Medieninformatik und Visual Computing Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik
Bachelorstudium Medizinische Informatik Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik
Bachelorstudium Software & Information Engineering Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik
Bachelorstudium Technische Informatik Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik


Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundlagen: Elementare Logik (Aussagen, Implikation, Kontraposition, Verneinung, Prädikate, Quantoren), Relationen und Funktionen, Unendlichkeiten, elementare Zahlentheorie (Teilbarkeit, Kongruenzen)

Algebraische Strukturen: Gruppen, Untergruppen, Nebenklassen, Homomorphiesatz, zyklische Gruppen, Ringe, Integritätsbereiche, Körper, Polynomringe über Körpern

Lineare Algebra: Vektorräume, lineare Unabhängigkeit, Basen, Dimension, Matrizen, lineare Abbildungen, Koordinaten, Koordinatenwechsel, lineare Gleichungssysteme, Determinanten, Eigenwerte und Eigenvektoren, Skalarprodukte, Orthogonalität, Isometrien. Rekursion

Kryptographie: RSA

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorlesung wird (SS23) in einem Hybridmodus abgehalten. "Normale" Vorlesung im Hörsaal mit einer Aufzeichnung des Vortrags für TUWEL/LectureTube. Vorlesungsprüfung auch wie bei allen VO als Einzelprüfung am Ende des Semesters.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenntnisse auf Maturaniveau sind ausreichend.

Andere Meinung: Achtung welchen Test man schreibt, die Vorkenntnisse die man braucht unterscheiden sich.

Vortrag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

noch offen

Übungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SS2023: Die Übung wurde nicht von Prof. Kellner geleitet. Der Übungstoff und Vorlesungsstoff überschneidet sich nur teils.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ACHTUNG! Da der Stoff der VO bei Prof. Kellner gekürzt ist beziehungsweise anderes gelehrt wird ist es empfehlenswert nur Prüfungen mit Prof. Kellner zu absolvieren. Alle anderen Testen den Stoff anderer ADM-Versionen!

Die VO Prüfung sind Multiple Choice Fragen welche zufällig aus einem Fragenpool ausgewählt werden. Prof. meinte, er würde eine Prüfung-Simulation auf TUWEL stellen, wenn er mit dieser rechtzeitig fertig wird. Diese kann man dann zum umbenoteten üben verwenden.

Vorsicht: Viele Fehler bei der Prüfung und in den Simulationen, sodass man sich nie darauf verlassen sollte, dass die Aufgabe richtig gestellt ist. Einiges wurde dann aus der Wertung bei der Prüfung genommen, weil es selbst bei der Prüfung dann noch falsch war. (Chaos pur)

Dem würde ich nicht zustimmen. Das Testformat bei Kellner ist definitiv einfacher, aber die Inhalte der VO sind mehr und zum Teil auch anspruchsvoller als bei anderen Professoren. Man lernt definitv in der VO bei Kellner mehr als bei anderen!

Notenschlüssel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Bis Note
100,00 % 88,00 % S1
87,99 % 75,00 % U2
74,99 % 63,00 % B3
62,99 % 50,00 % G4
49,99 % 0,00 % N5

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SS2023: 19.07, Test war am 17.07

Zeitaufwand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SS2023 2. Prüfung: Mit 2 Wochen, 2-4h pro Tag lernen kann man den gesamten Stoff der LVA gut abdecken. Die Simulation hilft, aber man sollte sich nicht zu 100% darauf verlassen.

Andere Meinung: Hab für die 1. Prüfung 2 Tage gelernt und eine sehr gute Note bekommen, kenne andere, die ähnlich viel gelernt haben und auch gute Noten bekommen haben (oder zumindest bestanden haben).

Unterlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Vorbesprechung der VO ist kein Buch notwendig. Als Unterlagen sind die Vortragsfolien zu verwenden.

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lernt nicht nur den Fragenkatalog auswendig! Die Theorie ist wichtig, da bei den Tests die Fragen abgeändert werden. Wenn man die Theorie dann nicht versteht, kann man sich die richtigen Antworten nicht daraus ableiten und verhaut den Test.

Nur mitschreiben, wenn der Fragenkatalog vollständig ist, die Testmethode hat sich anscheinend geändert deshalb.

Highlights / Lob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kommunikation ist aus Meiner Sicht sehr mangelhaft. Auf Fragen im Forum wird teilweise gar nicht bzw. wenig hilfreich geantwortet.

Andere Meinung (SS2023): Prof. Kellner bemüht sich sehr und seine Vorlesung ist im vergleich zu den anderen Professoren eine lange gewünschte Abwechselung. Da es sich um das erste Jahr handelte in dem er die Vorlesung gehalten hat, gab es natürlich ein Chaos und Sachen wie der Fragenkatalog waren teils unvollständig. Die Kommunikation habe ich als okay empfunden. Ich hoffe die Probleme werden sich in den nächsten Jahren legen. PS: Jedem der hier schriebt man müsse garnix können um zu bestehen, nachdem man schon bestanden hat, ist auch wohl nicht mehr zu helfen. Erstens ist das Blödsinn und zweitens machts den Leuten die nach euch kommen nicht schwerer.

Keine Fake-News zur 2. Prüfung verbreiten!

Andere Meinung: Völlig unfair, wenn hunderte mit auswendiglernen durchgeschoben werden und dann auf einmal das Prüfungsformat geändert wird. Total unfair, wieso dürfen andere bestehen, die genauso gar nichts verstanden haben und dann andere ein paar Wochen später nicht mehr? Vor allem ging es davor echt lange so in Analysis, wie hätte jemand damit rechnen können, dass sich das jetzt ändert? Eine Wiederholungsprüfung mit zu den Simulationsfragen identischen Fragen ist dringend nötig und angebracht! Gibts doch nicht was hier veranstaltet wird.Gleiches Recht für alle! -- Idiot

Die Prüfung war sehr fair. Das neue Format ist um einiges besser abgegrentzt als wie das vorherige. Natürliche kommt die Prüfung nicht 1:1 wie die Simulation. (Kommentar: Das war davor die ganze Zeit so, dass 1:1 die Simulation kam also nichts da mit natürlich.) Ich finde es erstaunlich, dass man sich über das wundert anstatt sich zu freuen, dass es überhaupt eine Simulation gibt. Am Ende des Tages hilft die Simulation wenn man die Lösungen versteht enorm eine gute Einschaetzung zu bekommen wie gut man vorbereitet ist.