TU Wien:Algebra und Diskrete Mathematik VO (Gittenberger)

From VoWi
Jump to navigation Jump to search
Similarly named LVAs (Resources):

Daten[edit]

Lecturers Prof. Gittenberger
ECTS 4
Aufgezeichnet true
replaces Mathematik 1 VO (Winkler)
Department Diskrete Mathematik und Geometrie
Abbreviation ADM
Links tiss:104265, Homepage, Mattermost-Channel
Zuordnungen
Bachelor Wirtschaftsinformatik Pflichtmodul STW/MAT - Mathematik und Theoretische Informatik
Bachelor Medieninformatik und Visual Computing Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik
Bachelor Medizinische Informatik Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik
Bachelor Software & Information Engineering Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik
Bachelor Technische Informatik Pflichtmodul Algebra und Diskrete Mathematik

Mattermost: Channel "algebra-und-diskrete-mathematik"RegisterMattermost-Infos

Inhalt[edit]

Prof. Gittenberger hält sich im Großen und Ganzen am Buch. Durchgenommen werden die Kapitel 1-3 und die Kapitel 7.1 - 7.3 (Differenzengleichungen). Ergänzungen gab es vor allem gegen Ende der Vorlesungen mit dem Thema Gruppencodes.

Ablauf[edit]

WS2012: Die Vorlesung startete Anfang Oktober und wurde bis Mitte Jänner täglich(!) eine Stunde abgehalten. Bis Ende Oktober wurde die Vorlesung hintereinander von Karigl und Gittenberger abgehalten. Der Eingangstest in den Übungen hat keine Auswirkung auf die Vorlesung, ob das absolvieren der Vorlesung ohne die Übung sinnvoll ist, sei aber dahingestellt, da die Übung den Lernaufwand dramatisch verkürzen kann.

sollte die parallele Abhaltung von Karigl und Gittenberger in einem späteren Semester wieder passieren, Tipp für die, die das dann absolvieren: Karigl erklärt den Stoff im Allgemeinen besser und verständlicher (auch wenn man dafür eventuell früher aufstehen muss).

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[edit]

Mathematik auf Matura-Niveau ist bestimmt vorteilhaft, jedoch nicht unbedingt notwendig. Wer die Beweise zu Beginn nicht versteht sollte sich ausreichend Zeit nehmen, sich damit zu beschäftigen, da diese Techniken im Laufe des Studiums immer wieder gebraucht werden.

Vortrag[edit]

Vorgetragen wird 1:1 der Inhalt des Buches Mathematik für Informatik, das man auch als Skriptum ansehen kann. Ich empfinde den Vortrag nicht als Bereicherung gegenüber dem Buch, da die Erklärung zwar teilweise etwas ausführlicher ausfallen, aber trotzdem einen VO-Besuch zumindest für mich nicht rechtfertigen. Die UE parallel zu besuchen ist eigentlich Pflicht, dadurch lernt man automatisch auch den VO-Stoff mit. Für die VO-Prüfung muss man sich sowieso noch einmal extra vorbereiten (vor allem hinsichtlich Theorie).

Übungen[edit]

Übungen gibt es im Rahmen der Algebra und Diskrete Mathematik UE.

Prüfung, Benotung[edit]

Gittenberger hat den Ruf, von allen ADM-Prüfern die schwierigsten Prüfungen zu erstellen (was er selbst bestreitet). In meinen Augen erfordern sie in der Tat ein tieferes Verständnis vom Stoff. Eine gute Vorbereitung ist, sich seine alten Prüfungsangaben - welche er freundlicherweise zur Verfügung stellt - anzusehen. Gittenberger denkt sich scheinbar sehr oft neue Beispiele aus, die er in dieser Form noch nicht bei vorherigen Prüfungen gegeben hatte und auch in den Übungen nicht in der Form vertreten waren. Dennoch sind die Prüfungen machbar! Die große Gitti-Angst, die scheinbar den großen Unterschied bei den Prüfungsanmeldungen (Karigl 200/80, Gittenberger 30/unendlich) ausmacht, halte ich für übertrieben.

Andere Meinung: Die Prüfungen bei Gitti sind insane, macht sie bei wem anders.

Andere Meinung: Wenn die Note wichtig ist und du nicht Einstein bist mach die Prüfung einfach bei einem anderen Professor. Karigl, Dorfer, als auch Panholzer machen vergleichsweise viel einfachere Prüfungen. Ich persönlich hatte einen 5er bei einer Gittenberger Prüfung und einen Einser bei einer Dorfer Prüfung mit gleichem Lernaufwand. Eine positive Note ist zwar definitiv möglich, aber eben verglichen mit den anderen Profs. einfach unnötiger Aufwand und unnötiges Risiko zum Durchfallen.

Andere Meinung: Prüfungsaufgaben beim Gittenberger sind definitiv schwerer als bei anderen Prüfern. Ich würde absolut jedem raten bei wem anderen anzutreten, selbst wenn der Gittenbergertermin zeitlich am besten ist. Auch mit viel Lernaufwand ist ein durchkommen nicht garantiert, geht das Risiko nicht ein.

Andere Meinung: Herr Professor Gittenberger ist grundsätzlich kein schlechter Professor. Er erklärt die meisten Sachen halbwegs verständlich (spätestens nach Übung und noch einmal anschauen leuchtet es dann meistens ein). Er ist sich auch nicht zu Schade nach der Vorlesung Fragen zu beantworten und ist auch merklich froh über Interesse. Seine Übungstests sind auch "managable" und stehen im krassen Gegensatz zu seinen VO-Prüfungen. Es gab in meinem Semester mehr als genug Leute, die teilweise im Semester anderen Studenten Nachhilfe gegeben haben und den Stoff so gut wie eigentlich möglich beherrscht haben, die Übung auf eine 1 absolviert und dann bei der Gittenberger VO-Prüfung mehr schlecht als recht bestanden haben oder sogar durchgefallen sind. Er denkt sich für fast jede Prüfung komplett neue Aufgaben aus, die zwar, wenn man mal einen Tag lang nichts zu tun hat, zum knobeln und überlegen ganz nett sind, allerdings meiner Meinung nach keinesfalls für eine Prüfungssituation mit hundert Minuten Zeit geeignet sind. Es nützt auch Recht wenig, seine alten Prüfungen zu machen, der entscheidende Faktor ist, ob man eine ähnliche Problemstellung schon einmal gesehen hat und so einen Ansatz findet oder eben nicht. Man kann sich auf seine Prüfungen mit dem, was in der VO gelehrt wurde, meiner Meinung nach, nur bis zu einem gewissen Grad überhaupt vorbereiten. In jedem Fall, für alle die die Prüfung bei Gittenberger schreiben: Wenn ihr irgendwo hängen bleibt, schreibt ausführlich wie ihr theoretisch weiter machen würdet. Wenn ihr zeigt, dass ihr theoretisch wisst, was zu tun ist, hagelt es bei Gittenberger für gewöhnlich Punkte und damit konnten recht viele aus meinem Semester sich um eine Note verbessern. Ich empfehle allerdings auch, wie alle anderen, die Prüfung im Zweifel bei jemand anderem zu machen, einfach weil der Aufwand unverhältnismäßig ist und eine 4 beim Gittenberger bei Karigl eine 1 oder 2 sein kann.


Dauer der Zeugnisausstellung[edit]

  • SS13: Zeugnis wurde ca. 1 Monat nach der Prüfung im TISS eingetragen, das Ergebnis wurde ca. 3 Tage vorher mitgeteilt.
Semester Prüfung Zeugnis
SS19 29.01.2019 19.02.2019 3 Wochen
WS20 19.02.2021 05.03.2021 2 Wochen
WS20 19.03.2021 26.04.2021 5 Wochen

Zeitaufwand[edit]

5 Stunden wöchentlich für den Vorlesungsbesuch. Bei gleichzeitigem Absolvieren der Übung ca. 3-4 Wochen, um gut auf die Prüfung vorbereitet zu sein und diese mit großer Wahrscheinlichkeit zu bestehen. Ohne Übung habt ihr deutlich mehr Lernaufwand.

Unterlagen[edit]

Das orange Buch Mathematik für Informatik (erhältlich im INTU) dient prima als Stoffabgrenzung und Nachschlagewerk. Zum Lernen ist es allerdings nur bedingt geeignet, da es extrem kompakt geschrieben ist.

Alternativen / Ergänzungen dazu sind:


Siehe Kategorie:ADM für eine Definitionssammlung, sowie Beispielen nach Thema.

Die Vorlesung richtet sich 1:1 nach dem orangen Buch, dadurch braucht man nicht mitschreiben.

Tipps[edit]

Gleichzeitiges Absolvieren der Übung. Wirklich mitlernen, sonst seid ihr vor der Prüfung aufgschmissen. Schaut euch alte Prüfungen in Vowi/auf Gittenbergers Webiste an, damit kann man sehr gut lernen und weiß ungefähr was geprüft wird.

VO Prüfung am besten nicht beim Prof. Gittenberger machen.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[edit]

Videoaufzeichnungen (sind auf Homepage verlinkt):

  • Die Videoqualität der Aufzeichnungen ist quasi unbrauchbar. Das Tafelbild lässt sich nicht erkennen.
  • Die Aufzeichnung schneidet oftmals die letzten Minuten ab.
  • Die Tafeln ganz rechts (im Audimax) sind nicht vollständig auf dem Video.

Literatur[edit]

  • Mathematik für Informatik von M. Drmota, et al. (ISBN 978-3-88538-117-4)
  • Mathematik für Informatiker - Band 1 von Gerald Teschl, et al. (ISBN 978-3-642-37971-0)
  • Tutorium Analysis 1 und Lineare Algebra 1 von Florian Modler, et al. (ISBN 978-3-642-37365-7)
  • Mathematische Grundlagen der Informatik von Christoph Meinel, et al. (ISBN 978-3-8348-1520-0)
  • Mathematisch für fortgeschrittene Anfänger von Martin Wohlgemuth, et al. (ISBN 978-3-8274-2606-2) - Hier geht es vor allem um Gruppentheorie.

Alle Bücher (bis auf das erste) sind kostenlos über SpringerLink als PDF downloadbar. Eine ältere Auflage von Mathematik für Informatik gibt es zum Download.

Wikipedia-Links[edit]