TU Wien:Algebra und Diskrete Mathematik VO (Gittenberger)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Prof. Gittenberger hält sich im Großen und Ganzen am Buch. Durchgenommen werden die Kapitel 1-3 und die Kapitel 7.1 - 7.3 (Differenzengleichungen). Ergänzungen gab es vor allem gegen Ende der Vorlesungen mit dem Thema Gruppencodes.

Ablauf[Bearbeiten]

WS2012: Die Vorlesung startete Anfang Oktober und wurde bis Mitte Jänner täglich(!) eine Stunde abgehalten. Bis Ende Oktober wurde die Vorlesung hintereinander von Karigl und Gittenberger abgehalten. Der Eingangstest in den Übungen hat keine Auswirkung auf die Vorlesung, ob das absolvieren der Vorlesung ohne die Übung sinnvoll ist, sei aber dahingestellt, da die Übung den Lernaufwand dramatisch verkürzen kann.

sollte die parallele Abhaltung von Karigl und Gittenberger in einem späteren Semester wieder passieren, Tipp für die, die das dann absolvieren: Karigl erklärt den Stoff im Allgemeinen besser und verständlicher (auch wenn man dafür eventuell früher aufstehen muss).

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Mathematik auf Matura-Niveau ist bestimmt vorteilhaft, jedoch nicht unbedingt notwendig. Wer die Beweise zu Beginn nicht versteht sollte sich ausreichend Zeit nehmen, sich damit zu beschäftigen, da diese Techniken im Laufe des Studiums immer wieder gebraucht werden.

Vortrag[Bearbeiten]

Vorgetragen wird 1:1 der Inhalt des Buches Mathematik für Informatik, das man auch als Skriptum ansehen kann. Ich empfinde den Vortrag nicht als Bereicherung gegenüber dem Buch, da die Erklärung zwar teilweise etwas ausführlicher ausfallen, aber trotzdem einen VO-Besuch zumindest für mich nicht rechtfertigen. Die UE parallel zu besuchen ist eigentlich Pflicht, dadurch lernt man automatisch auch den VO-Stoff mit. Für die VO-Prüfung muss man sich sowieso noch einmal extra vorbereiten (vor allem hinsichtlich Theorie).

Übungen[Bearbeiten]

Übungen gibt es im Rahmen der Algebra und Diskrete Mathematik UE.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Die Prüfung ist für jemanden, der die Übung erfolgreich absolviert und das Buch durchgeblättert hat mit Sicherheit schaffbar. Gefragt wurden 3 Praxisbeispiele und 2 Theoriebeispiele, wobei im Gegensatz zu Prof. Karigl keine Multiple-Choice Fragen dabei waren.

Andere Meinung: Gittenberger hat den Ruf, von allen ADM-Prüfern die schwierigsten Prüfungen zu erstellen (was er selbst bestreitet). In meinen Augen erfordern sie in der Tat ein tieferes Verständnis vom Stoff. Eine gute Vorbereitung ist, sich seine alten Prüfungsangaben - welche er freundlicherweise zur Verfügung stellt - anzusehen. Gittenberger denkt sich scheinbar sehr oft neue Beispiele aus, die er in dieser Form noch nicht bei vorherigen Prüfungen gegeben hatte und auch in den Übungen nicht in der Form vertreten waren. Dennoch sind die Prüfungen machbar! Die große Gitti-Angst, die scheinbar den großen Unterschied bei den Prüfungsanmeldungen (Karigl 200/80, Gittenberger 30/unendlich) ausmacht, halte ich für übertrieben.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

Zeugnis wurde ca. 1 Monat nach der Prüfung im TISS eingetragen, das Ergebnis wurde ca. 3 Tage vorher mitgeteilt.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

5 Stunden wöchentlich für den Vorlesungsbesuch. Bei gleichzeitigem Absolvieren der Übung ca. 1 Woche, um gut auf die Prüfung vorbereitet zu sein, ohne Übung wahrscheinlich erheblich länger.

Unterlagen[Bearbeiten]

  • Mathematik für Informatik, von M. Drmota, B. Gittenberger, G. Karigl, A. Panholzer (2014). Die Vorlesung richtet sich 1:1 nach dem Buch, dadurch braucht man nicht mitschreiben. Zum Lernen ist das Buch aber eher nur als Stoffabgrenzung zu gebrauchen, da es extrem kompakt geschrieben ist.
  • Materialien

Tipps[Bearbeiten]

Gleichzeitiges Absolvieren der Übung.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

Videoaufzeichnung:

  • Die Videoqualität der Aufzeichnungen ist quasi unbrauchbar. Das Tafelbild lässt sich nicht erkennen.
  • Die Aufzeichnung schneidet oftmals die letzten Minuten ab.
  • Die Tafeln ganz rechts (im Audimax) sind nicht vollständig auf dem Video.

Literatur[Bearbeiten]

  • Mathematik für Informatik von M. Drmota, et al. (ISBN 978-3-88538-117-4)
  • Mathematik für Informatiker - Band 1 von Gerald Teschl, et al. (ISBN 978-3-642-37971-0)
  • Tutorium Analysis 1 und Lineare Algebra 1 von Florian Modler, et al. (ISBN 978-3-642-37365-7)
  • Mathematische Grundlagen der Informatik von Christoph Meinel, et al. (ISBN 978-3-8348-1520-0)
  • Mathematisch für fortgeschrittene Anfänger von Martin Wohlgemuth, et al. (ISBN 978-3-8274-2606-2) - Hier geht es vor allem um Gruppentheorie.

Alle Bücher (bis auf das erste) sind kostenlos über SpringerLink als PDF downloadbar. Eine ältere Auflage von Mathematik für Informatik gibt es zum Download.

Wikipedia-Links[Bearbeiten]