TU Wien:Grundlagen methodischen Arbeitens SE (Huemer, Kappel)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Studienplanänderung 2011 der Technischen Universität Wien wurde "Grundlagen methodischen Arbeitens SE" aus dem Studienplan gestrichen.

  • Studierende der TU, die im WS11 oder später mit ihrem Studium begonnen haben, können diese LVA nicht mehr für ihr Studium als Pflicht- bzw. Wahlfach verwenden.
  • Studierende der TU, die bereits vor dem WS11 inskribiert waren, können, sofern sie für diese LVA ein Zeugnis haben, dieses Fach gemäß den Übergangsbestimmungen verwenden.
    • Ist dieses Fach eine Vorlesung, so muss es (wie immer) noch 3 weitere Semester Prüfungen geben.

Für Details siehe bitte auch das FAQ Studienplan 2011.


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Es wird gezeigt wie man einen Vortrag hält und wie man eine wissenschaftliche Arbeit verfasst.

Ablauf[Bearbeiten]

Am Anfang des Semesters gibt es eine Einführungsveranstalltung in denen die Unterschiede zwischen den verschiedenen GMA - LVs erklärt werden. Danach muss man sich unter: Anmeldung zur LV anmelden. Da sich alle Studenten gleichzeitig anmelden ist die Chance in die GMA Gruppe rein zu kommen, in die man möchte eher gering.

Man wird in 2er Gruppen eingeteilt, und jede Gruppe wird ein Thema zugeordnet. Im WS09/10 war dies aus dem Pool: Who is Who @ TU es ging um Lehrende an der TU und ihre Wissenschaftlichen Arbeiten.

Danach musste selbständig:

  • Ein Vortrag vorbereitet werden
  • Eine wissenschaftliche Arbeit verfasst werden
  • und ein Vortrag gehalten werden.

Zu den jeweiligen Terminen wurde dann die Vorträge gehalten und ein kurzes Feedback gegeben. Es bestand immer Anwesenheitspflicht!

Am Ende musst man dann noch eine fremde Seminararbeit bewerten und kommentieren.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Keine

Vortrag[Bearbeiten]

Man kann davon ausgehen, dass die Zeit fast immer überzogen wird. Ansonsten reden die Vortragenden eigentlich nicht so viel, da Studenten ihre Vorträge halten.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Eine Prüfung gab es keine! Die Note setzt sich aus

  • dem Vortrag
  • der Seminararbeit+
  • der Anwesenheit
  • dem Review der fremden Seminararbeit
  • und der Termintreue zusammen

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

WS09/10: Letzte Abgabe: 25.Jänner, Zeugnis: 12.Februar (ca 3 Wochen)

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Der Zeitaufwand ist relativ hoch, da man sich mit seinem Partner öfters treffen muss. Außerdem muss man eine Seminararbeit im LaTex schreiben. Für alle die LaTex noch nicht beherschen bedeutet, dass einen zusätzlichen Lernaufwand.

Unterlagen[Bearbeiten]

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen