TU Wien:Diskrete Mathematik für Informatik VO (Drmota)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

  • Höhere Kombinatorik (inkl. Potenzreihen und Erzeugende Funktionen, Komplexe Analysis, Kombinatorische Probleme auf Halbordnungen)
  • Graphentheorie
  • Zahlentheorie und Anwendungen in der Kryptographie und Kodierungstheorie

Ablauf[Bearbeiten]

Zwei mal pro Woche Vorlesung zu je 2 Einheiten (90 min.) + ein Übungstermin pro Woche.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

Teilweise wird auf Mathematik 1 und Mathematik 2 zurückgegriffen.

Vortrag[Bearbeiten]

Der Vortrag von Prof. Drmota ist gut verständlich und (relativ) gut strukturiert. Es wird theoretisches Wissen (Identitäten, Beweise, ...), gestützt durch Beispiele, vermittelt.

Übungen[Bearbeiten]

Die begleitende Übung ist relativ aufwendig. Pro Woche sind 10 Beispiele zu rechnen (manchmal ein paar davon freiwillig), welche durchaus ein bis zwei Abende füllen können.

Modus: Liste zum ankreuzen + an der Tafel vorrechnen (wie bei allen Mathematik-Übungen)

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Schriftlich und mündlich. Bei der mündlichen Prüfung (in seinem Büro) bekommt jeder Student 2 Fragen. Es wird theoretisches Wissen verlangt, es können aber auch durchaus Fragen über einzelne Formeln kommen oder auch eine Beschreibung der Vorgehensweise bei Praxisbeispielen (z.B. Lösung linearer Rekursionen mit EF). Letzteres aber wohl immer nur, wenn es zur schriftlichen Prüfung kam und falsch gelöst wurde. Drmota mag Studenten, Hilfestellungen bei der mündlichen Prüfung und die Benotung sind dementsprechend. ;)

Beispiele/Fragen: Materialien.

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Hoch - Man sollte die Vorlesungen (die Übungen sowieso) besuchen. Für die mündliche Prüfung kann man ebenfalls einiges an Zeit einrechnen.

mkdigital: da zur schriftlichen Prüfung fast immer ähnliche Beispiele kommen und zur mündlichen nichts aufregendes gefragt wird, würde ich sagen der Aufwand ist angemessen (6 + 3 ECTS)

Unterlagen[Bearbeiten]

Es gibt einige Skripten auf Prof. Drmotas Homepage, die insgesamt den Stoff ganz gut abdecken. Allerdings ist keines ein Ersatz für eine Mitschrift. Hier im wiki findet sich eine Zusammenfassung des Stoffes, der zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung dienen soll, siehe auch:

Tipps[Bearbeiten]

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

noch offen