TU Wien:Multimedia VO (Breiteneder)

Aus VoWi
Wechseln zu: Navigation, Suche


Daten[Bearbeiten]

Inhalt[Bearbeiten]

Mischung aus Multimedia 1 VO und Multimedia 2 VO.

  • Medientypen (Text, Graphik, Audio, Video)
  • Kompression (Entropy Coding, JPEG, MPEG, MP3...)
  • Multimedia Environments (Videodisc, CD-Familie, QuickTime...)
  • Multimedia Information Retrieval
  • MPEG 7
  • MPEG 4
  • Multimedia Programming Abstractions
  • Digital and Interactive Television

Einige Inhalte der Vorlesung sind leider etwas veraltet, so wird viel über ältere Technologien (z.B. analoges Video) geredet, deren aktuelle Relevanz anzuzweifeln ist.

Ablauf[Bearbeiten]

Vorlesung mit umfangreicher Prüfung am Ende des Semesters

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten]

EVC bereits gemacht zu haben ist hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig.

Vortrag[Bearbeiten]

Zügig und viel.

Prüfung, Benotung[Bearbeiten]

Die Prüfung ist recht umfangreich und ist mehrere Seiten lang, wobei auf jeder Seite eine Frage mit drei oder vier "Unterpunkten" (oder eher drei voneinander völlig unabhängigen Fragen) steht (wenn ihr viel schreiben nicht gewöhnt seid, rechnet mit Handschmerzen!). Neue Fragen sind meist eher selten, wenn es euch also zu blöd ist, die nicht sehr zum Lernen geeigneten Folien durchzugehen, kann es auch reichen, die Fragenausarbeitungen im VoWi zu lernen. Ich hab bei meiner Prüfung zumindest jede Frage, die vorkam, schon entweder auf einer alten Prüfung (vom Prof. zur Verfügung gestellt) oder im VoWi gesehen. Dennoch ist es sehr viel Stoff, daher sollte genügend Zeit zum Lernen eingeplant werden.

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten]

  • ewig
  • Prüfung: 02.03.2016, Note im TISS eingetragen: 04.04., Zeugnis: 08.04. (5 Wochen)
  • WS17/18 - Zeugnis innerhalb 24 Stunden nach der Prüfung ausgestellt

Zeitaufwand[Bearbeiten]

Umfang des Prüfungsstoffs sollte nicht unterschätzt werden: ca. 900 Folien (Am Ende des Semesters wird eine Liste der nicht prüfungsrelevanten Folien bereitgestellt. Dadurch fallen ca. 100-150 Folien weg)

Unterlagen[Bearbeiten]

Im TISS Kurs gibt es die Vorlesungsfolien zum herunterladen.

Prof. Breiteneder hat jedoch am Anfang der VO gefragt, wer an Unterlagen interessiert ist und diese in einer späteren Vorlesung verkauft. (Es handelt sich um verschiedene Bücher, teils auf Englisch, die zusammenkopiert worden sind - Kosten 5€.)

Ansonsten im Moment nur Unterlagen aus den vorherigen LVAs

seit 12.02.2016: Aktuelle Stoff-Zusammenfassung jetzt in den Vowi-Materialen

Tipps[Bearbeiten]

Kursierende Ausarbeitungen/Fragen berücksichtigen aber kritisch hinterfragen. (Tipp vom Prof.!) Im WS12 hat der Prof. diejenigen, die die Vorlesung besucht haben mit extra Punkten bei der Prüfung belohnt (3 waren's glaub ich), also es lohnt sich schon in die Vorlesung zu gehen, wenn man Zeit hat. Sehr spannend ist sie allerdings nicht.

Kauft nicht das Skriptum. Dieses ist meiner Meinung nach ungeeignet zum Lernen und besteht einfach nur aus zusammenkopierten Büchern. Schade ums Geld: Prof. Breiteneder sollte lieber die Zusammenfassungen und Fragenausarbeitungen im VoWi zusammenkopieren und Verkaufen anstelle des Skriptums.

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten]

Die LVA ist sehr umfangreich geworden (Dadurch das Multimedia1+2 zusammengelegt wurden) und demnach auch der Inhalt. Nochdazu ist der Inhalt meiner Meinung nach nicht am neusten Stand, was etwas schade ist, da man sich hauptsächlich mit alten, nicht mehr verwendeten multimedialen Techniken beschäftigt. Das Skriptum ist eine Zusammenfassung und Kopie mehrerer Werke, nicht gut geeignet für's Lernen, lieber alte Prüfungsfragen anschauen, da ist man auf der sicheren Seite.