TU Wien:Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie UE (Levajkovic)

Aus VoWi
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ähnlich benannte LVAs (Materialien):

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vortragende Alejandra Avalos PachecoTijana Levajkovic
ECTS 3
Alias Statistics and Probability Theory (en)
Letzte Abhaltung 2023W
Sprache English
Mattermost statistik-und-wahrscheinlichkeitstheorie0RegisterMattermost-Infos
Links tiss:107369, eLearning
Zuordnungen
Bachelorstudium Informatik Pflichtmodul Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
Bachelorstudium Medieninformatik und Visual Computing Pflichtmodul Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
Bachelorstudium Medizinische Informatik Pflichtmodul Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie
Bachelorstudium Software & Information Engineering Pflichtmodul Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie


Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Inhalt der UE orientiert sich stark am Inhalt der VO, für jedes Thema der VO gibt es ein Übungsblatt in der UE.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Übung findet jede Woche statt; am Montag der vorherigen Woche kommt das Übungsblatt online. Jedes Übungsblatt hat fünf Beispiele, insgesamt gibt es 62 (es gibt zwölf Übungsblätter und ein Bonusblatt mit zwei Beispielen; als Berechnungsgrundlage der Note wird 60 gewählt). Ein Übungsblatt zählt nur als gemacht, wenn man mindestens zwei Beispiele angekreuzt hat.

Für eine positive Note:

- maximal zwei Übungsblätter dürfen fehlen, das schließt auch Krankheitsfälle ein! (Anwesenheitspflicht)

- mindestens 20 Kreuze

- mindestens eine Tafelleistung

Die Übung findet auf Englisch statt, es wird auch erwartet, dass man auf Englisch präsentiert. Kommt vermutlich auf den/die Tutor*in an, wie streng das genommen wird.

Manuel Hölzl ist ein sehr freundlicher, sympathischer Tutor. Man sollte sich auskennen, wenn man präsentieren muss, er gibt einem viele Chancen, aber wenn man gar nichts weiß, hilft das nicht. Die Definitionen verwendeter Formeln und Konzepte aufgeschrieben zu haben ist ratsam. Man darf Laptop/Tablet mit nach vorne nehmen, manche Beispiele muss man in R schreiben und dann auch mithilfe Beamer projezieren. Insgesamt eine sehr machbare Übung; es gibt keine Tests. Ebenso sind die ersten Beispiele jedes Übungsblattes ziemlich leicht und mit Folien/Vorlesung einfach lösbar. Man sollte nur nicht krank werden.

Das oben gesagte trifft auch fast 1:1 auf Alejandra Avalos Pacheco als Übungsleiterin zu.

Prof. Levajkovic sehr entspannt als Übungsleiterin, manchmal werden Leute aufgerufen, manchmal darf man sich freiwillig melden. Wenn sie Leute aufruft, fragt sie immer nach, ob man comfortable damit ist, nach vorne zu gehen. Gute Tafelleistung zu bekommen recht easy - es werden keine Theoriefragen gestellt, um Punkte abzuziehen, sondern wenn, dann ist es auch nicht schlimm wenn man sie nicht beantworten kann. Geht sehr gut auf Fragen von Studierenden ein und erklärt die Themen aus der VO bereitwillig noch einmal, wenn es Verständnisprobleme gibt. Sehr hilfreich, die Beispiele zu lösen als Vorbereitung für die VO-Prüfung, auch wenn man schon genug Kreuze hat.

Nadja Azzouz nach Möglichkeit meiden, streng, fragt im Detail Theorie ab, schwierig gute TL zu bekommen. Zu uns sind einige in die Gruppe gekommen, die von ihr auseinandergenommen wurden, dann eine Mail an die Prof. geschickt haben und so entsprechend in ihre Gruppe gekommen sind.

Benötigte/Empfehlenswerte Vorkenntnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

grundlegende Analysis-Kenntnisse (Berechnung eines Integrals, Konvergenz,Grenzwerte) hilfreich, weil man diese Definitionen am Anfang ab und zu braucht - aber keine Angst davor, auch gut machbar ohne davor Analysis abgeschlossen zu haben, Maturawissen reicht völlig aus, auch wenn man dann ggf. manche Sachen ab und zu nachschlagen muss

Prüfung, Benotung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine positive Note müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Maximal zwei mal gefehlt
  • Mindestens 20 Beispiele gekreuzt
  • Mindestens ein mal präsentiert

Der score berechnet sich aus dem arithmetischen Mittel der gekreuzten Beispiele dividiert durch 60 und dem Durchschnitt der Tafelleistungen. Benotet wird nach folgendem Schema:

G ... gekreuzte Beispiele

T ... Durchschnitt Tafelleistung

Note score
1 ]87.5%, 100%]
2 ]75%, 87.5%]
3 ]62.5%, 75%]
4 [50%, 62.5%]
5 <50%

Dauer der Zeugnisausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Letzte Leistung" bezieht sich auf die letzte Übung

Semester Letzte Leistung Zeugnis
WS23 16.01.2011 31.01.2024 2 Wochen

Zeitaufwand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehr unterschiedlich je nach Aufwand der Beispiele, aber so im Schnitt sollte man ca. 30-60 pro Beispiel einplanen.

Die Übungseinheiten dauern jeweils 2h.

Unterlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

noch offen

Vergangene Semester

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Falls man Nadja Azzouz als Übungsleiterin hat schnellstmöglich ein Mail an die Professorin schreiben und um eine andere Übungsgruppe anfragen. Sie ist überaus streng und nimmt gerne alle auseinander.

Schaut unbedingt Julian Silan oder Alejandra Avalos Pacheco, als Übungsleiter zu haben, sind ur chillig.

Julian Silan ist ein echt netter Übungsleiter. Er kann die komplizierten Probleme sehr gut erklären und hilft einem ein bisschen, wenn man mal was nicht weiß. Echt leiwand!

Andere Meinung:

Bei Nadja Azzouz sollte die Theorie zumindest grob sitzen. Menschlich ist sie jedoch vollkommen okay und hat Humor.

Highlights / Lob[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

noch offen

Verbesserungsvorschläge / Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

noch offen